zum Inhaltsverzeichnis   zur nächsten Seite

erstellt 13.12.98; überarbeitet 23.09.99, 21.01.00, 14.07.02, 19.01.06, 11.11.08 ; übersetzt 21.05.03; überarbeitet 15.12.03, 26.01.04, 12.07.04, 10.01.05, 19.10.06, 10.01.11; Deutsche Übersetzung Heinrich Gailer

Kapitel 33 — Kapselung (Verbergen von Daten)

Bis jetzt waren alle Methoden und Variablen der Objekte, die wir entworfen haben, in jedem Programmteil, das eine Referenz auf das Objekt hat, sichtbar. Dadurch konnte auch anderer Code, als der einer Objektmethode, die Instanzvariablen des Objekts ändern. Das ist in der Regel nicht sinnvoll.

Ein besseres Design erzwingt die Kapselung. Einige (oder alle) Instanzvariablen eines Objekts sind nur für die eigenen Methoden des Objekts sichtbar. Code außerhalb des Objekts kann auf diese Variablen nicht direkt zugreifen. Dieses Kapitel bespricht wie dafür der Zugriffsmodifizierer private verwendet werden kann.

Themen:

FRAGE 1:

Möchten Sie Hacker von Ihrem Bankkonto fernhalten?