erstellt 09.08.99; übersetzt 31.03.03, 18.11.03; überarbeitet 27.11.03, 11.05.04, 03.10.06; Deutsche Übersetzung Heinrich Gailer


Kapitel 18 Programmieraufgaben

Aufgabe 1 — Meilen pro Gallone

Schreiben Sie ein Programm, das die gefahrenen Meilen pro Gallone für eine Reihe von Autos berechnet. Die Daten für jedes Auto bestehen aus dem Anfangs- und Endstand in Meilen und der Anzahl der Gallonen. Das Programm wird beendet, sobald der Anwender eine negative Zahl als Anfangsstand eingibt.

Programm Meilen pro Gallone
Anfangsstand Meilen:
15000
Endstand Meilen:
15250
Gallonen
10
Meilen pro Gallone: 25.0

Anfangsstand Meilen:
107000
Endstand Meilen:
107450
Gallonen
15
Meilen pro Gallone: 30.0

Anfangsstand Meilen:
-1
bye

Zurück zum Inhaltsverzeichnis.


Aufgabe 2 — Bereiche addieren

Schreiben Sie ein Programm, das den Anwender nach einer Unter- und Obergrenze für einen Bereich von Ganzzahlen fragt. Das Programm fragt dann den Anwender nach Ganzzahlen, die addiert werden sollen. Das Programm berechnet zwei Summen:

Der Anwender signalisiert das Ende der Eingabe mit einer 0.

Bereiche addieren
Untergrenze des Bereichs:
20
Obergrenze des Bereichs:
50
Daten eingeben:
21
Daten eingeben:
60
Daten eingeben:
49
Daten eingeben:
30
Daten eingeben:
91
Daten eingeben:
0
Summe der Werte innerhalb des Bereichs: 100
Summe der Werte ausserhalb des Bereichs: 151

Zurück zum Inhaltsverzeichnis.


Aufgabe 3 — Versandkosten-Kalkulator

Ein Paketdienst berechnet $3.00 Versandkosten bis zu einem Gewicht von 10 Pfund (inklusive). Darüber sind für jedes Pfund zusätzlich $0.25 zu bezahlen. Schreiben Sie ein Programm, das den Anwender nach dem Gewicht der Sendung fragt und dann die Versandkosten ausgibt. Das Programm endet, wenn ein Gewicht von 0 oder weniger eingegeben wird.

Gewicht der Sendung:
5
Versandkosten: $3.0

Gewicht der Sendung:
20
Versandkosten: $5.5

Gewicht der Sendung:
0

bye

Zurück zum Inhaltsverzeichnis.


Aufgabe 4 — Fläche von Rechtecken

Ein CAD Programm erwartet, das der Anwender die Koordinaten von zwei Eckpunkten für jedes von mehreren Rechtecken eingibt (siehe Diagramm). Dabei wird vorausgesetzt, dass die Seiten der Rechtecke parallel zur X und Y Achse verlaufen. Die Koordinaten eines jeden Eckpunkts werden als Paar von Ganzzahlen eingegeben, zuerst die X-Koordinate und dann die Y-Koordinate. Der Urprung des Koordinatensystems (0,0) ist die linke obere Ecke, so dass Y abwärts zunimmt und X nach rechts zunimmt.

Das Programm berechnet für jedes Rechteck die Höhe, die Breite und die Fläche. Die zwei eingegebenen Eckpunkte müssen sich diagonal gegenüber liegen (links oben und rechts unten, oder rechts oben und links unten), aber welche Wahl für jedes Rechteck getroffen wird, ist Sache des Anwenders. Der Anwender kann die Eckpunkte in beliebiger Reihenfolge eingeben. Höhe und Breite sind immer positive (das Programm wird seine Berechnungen anpassen müssen, damit das wahr ist.)

Das Programm wird beendet, wenn der Anwender Eckpunkte eingibt, die nicht die eines Rechtecks sein können (entweder die Höhe ist 0, die Breite ist 0 oder beide.)

CAD Programm
Erster Eckpunkt X-Koordinate:
100
Erster Eckpunkt Y-Koordinate:
100
Zweiter Eckpunkt X-Koordinate:
250
Zweiter Eckpunkt Y-Koordinate:
200
Breite:  150  Hoehe: 100   Flaeche: 15000

Erster Eckpunkt X-Koordinate:
250
Erster Eckpunkt Y-Koordinate:
200
Zweiter Eckpunkt X-Koordinate:
100
Zweiter Eckpunkt Y-Koordinate:
100
Breite:  150  Hoehe: 100   Flaeche: 15000

Erster Eckpunkt X-Koordinate:
100
Erster Eckpunkt Y-Koordinate:
100
Zweiter Eckpunkt X-Koordinate:
100
Zweiter Eckpunkt Y-Koordinate:
100
Breite:  0  Hoehe: 0   Flaeche: 0

Fertig!

Zurück zum Inhaltsverzeichnis.


Ende der Aufgaben.